Rodorf.de
ABC

Häusliche Gewalt - Begriffsbestimmung

Zu häuslicher Gewalt kann es kommen in:

  • Ehelichen Gemeinschaft

  • Lebenspartnerschaften

  • Wohngemeinschaften

  • Zusammenleben von Eltern mit ihren Kindern

  • Seniorenwohngemeinschaften

Soweit Täter und Opfer in einer gemeinsamen Wohnung leben, auch wenn teilweise die Beteiligten über unterschiedliche Meldeanschriften verfügen, die Lebensgemeinschaft sich in Auflösung befindet oder bereits seit einiger Zeit aufgelöst ist. Auch dann kommt häusliche Gewalt in Betracht.

 Häusliche Gewalt setzt nicht die Tatbegehung in der gemeinsamen Wohnung voraus. Tatorte können auch Geschäftsräume oder der öffentliche Raum sein.

In Zweifelsfällen wird die Polizei häusliche Gewalt annehmen.

Vgl. Häusliche Gewalt und polizeiliches Handeln - Broschüre IM NRW - 2002 - Seite 17/18

file:///C:/Users/User/AppData/Local/Temp/H%C3%A
4usliche%20Gewalt%20und%20polizeiliches%20
Handeln.%20Information%20f%C3%BCr%20die%20
Polizei%20und%20andere%20Beteiligte.pdf

TOP 

Fenster schließen